Nachlese zur expopharm

Veröffentlicht

Vier Tage, drei Nächte und tausende zurückgelegte Schritte in den Messehallen. Wir haben unsere Zeit auf der expopharm genutzt, um neuen Input für unsere scanacs-Plattform zu erhalten. Und um uns mit den aktuellen Trends im Apothekenbereich zu beschäftigen.

Vom 25. bis 28. September waren wir auf der expopharm, Europas größte Fachmesse rund um den Apothekenmarkt. Zahlreiche Projektunterstützer sind unserer Einladung gefolgt, das scanacs-Team persönlich zu treffen. Die Gelegenheit, sich über die neuesten Projektfortschritte zu informieren und die scanacs-Plattform zu testen, wurde von den interessierten Standbesuchern genutzt. Die Fortschritte zum Thema Rezepturen innerhalb unserer »Verordnungsprüfung«, welche bereits Fertigarzneimittel sowie Teststreifen auf ihre Erstattungsfähigkeit hin checkt, sorgten für viel positives Feedback.

Doch nicht nur mit Apothekern und PTA’s führten wir Gespräche, wir waren auch im intensiven Austausch mit bestehenden und neuen Softwarepartnern. Die expopharm bot eine geeignete Plattform, um in die direkte und persönliche Kommunikation zu treten. Zudem fanden wir Gelegenheit, um unseren eigenen Horizont zu erweitern; sei es mit Standbesuchen bei anderen Ausstellern, der Teilnahme an Workshops und Rundgängen oder beim Netzwerken auf den abendlichen Standpartys und der expopharm night.

Wir bedanken uns bei den Organisatoren sowie allen, die ihren Beitrag zu dieser spannenden Veranstaltung geleistet haben und freuen uns bereits auf die expopharm 2020, welche vom 7. bis 10. Oktober in München stattfindet. Und wir können jetzt schon verraten, dass auch wir wieder mit dabei sein werden.