Logo Siemens-Betriebskrankenkasse

Gemeinsam für die Patienten

Veröffentlicht

Die Siemens-Betriebskrankenkasse gestaltet den digitalen Wandel aktiv mit und startet die Zusammenarbeit mit scanacs.

Ziel der von uns entwickelten Plattform ist es, den Datenaustausch zwischen Apotheken und Krankenkassen auf Echtzeit zu beschleunigen, um so die Entscheidungsfindung maximal zu verbessern. Ab sofort ist die Applikation »Zuzahlungsprüfung« für Versicherte der Siemens-Betriebskrankenkasse aktiviert. Mit dieser haben Apotheken die Möglichkeit, den aktuellen Zuzahlungsstatus des Patienten in Echtzeit zu prüfen.

Bei Vorlage des Rezeptes kann der Apotheker den Zuzahlungsstatus online mit Hilfe der scanacs-Plattform prüfen. Dafür muss lediglich die auf dem Rezept abgedruckte Versichertennummer eingegeben werden. Dieser Service steht allen registrierten Apotheken kostenfrei zur Verfügung.

Die Siemens-Betriebskrankenkasse ist damit ein Vorreiter in der Digitalisierung und ermöglicht neue Chancen bei der Beratung der Patienten:

  • Patienten werden unnötige Wege erspart, da keine Unklarheiten mehr zum Befreiungsstatus mehr aufkommen können.
  • Apotheken bleibt mehr Zeit für die Beratung der Patienten, da die Prüfung bereits zum Zeitpunkt der Abgabe innerhalb weniger Sekunden erfolgen kann.
  • Die Kommunikation zwischen Apotheke und Krankenkasse wird auf eine bisher nicht mögliche Weise beschleunigt und vereinfacht.

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Apotheken und Krankenkassen, welche durch die scanacs-Plattform erleichtert wird, ist eine wichtige Voraussetzung in der Gesundheitsversorgung. Denn, wenn es um die Gesundheit geht, sind Partnerschaft, starke Leistungen und persönliche Beratung besonders wichtig. Mit der Applikation »Zuzahlungsprüfung« ist ein erster wichtiger Schritt für diese partnerschaftliche Zusammenarbeit getan.